Montag, 16. April 2018 | 09:13

Personal Swiss 2018 mit neuen Schwerpunkten in Zürich

Vom 17. bis 18. April öffnet die Personal Swiss ihre Tore in der Messe Zürich. Der Branchentreffpunkt versammelt dann wieder die Personalbranche der Schweiz.

Vom 17. bis 18. April öffnet die Personal Swiss ihre Tore in der Messe Zürich. Der Branchentreffpunkt versammelt dann wieder die Personalbranche der Schweiz. (Foto: Friederike Tröndle / Personal Swiss)
Vom 17. bis 18. April öffnet die Personal Swiss ihre Tore in der Messe Zürich. Der Branchentreffpunkt versammelt dann wieder die Personalbranche der Schweiz. (Foto: Friederike Tröndle / Personal Swiss)

Rund um die Themen Human Resource Management, Recruiting Solutions, trainings to business und Corporate Health können sich die Fachbesucher hier weiterbilden und auf den neuesten Stand der Dinge bringen.

 

Besonders im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der Tag des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) sowie der International Morning.

 

Neue Inspirationen für Personalverantwortliche

Die Verantwortung, die Personalverantwortliche tragen, ist gross: Sie müssen die richtigen Mitarbeiter finden, diese vom Unternehmen überzeugen und ihnen einen Arbeitsplatz bieten, mit dem sie auf lange Sicht zufrieden sind. Damit tragen sie massgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Für Personaler, die auf der Suche nach neuen Anregungen, Inspirationen und auch Dienstleistungen sind, stellt die Personal Swiss die ideale Plattform dar. Die zahlreichen Aussteller, darunter die Allianz Global Assistance, Crésus Unternehmenssoftware, eRecruiter GmbH und die Haufe-umantis AG stehen ihnen mit ihrer Expertise zur Verfügung.

 

Vielfältiges Programmangebot rund um HR-Themen

Neben den Ausstellerständen wird den Besuchern in diesem Jahr wieder ein breitgefächertes Rahmenprogramm angeboten, das von spannenden Keynotes und Vorträgen über fachspezifische Guided Tours bis hin zu einem HR Start-up Park reicht.

 

Die Keynotes greifen die aktuellen Herausforderungen der HR-Branche auf. Diana Risola, Head Human Resources bei der Philips AG, spricht in ihrem Vortrag über die Organisation des BGM bei Philips. Sie stellt das ins Leben gerufene Programm «Philips in Balance» vor, das die Work-Life-Balance der Mitarbeiter fördern soll. Wie sich das Unternehmen damit aktiv für die Gesundheit am Arbeitsplatz einsetzt, erfahren Interessierte am 17. April in ihrer Keynote. Hanspeter Konrad, Direktor des ASIP-Schweizerischen Pensionskassenverbandes referiert in seiner Keynote über die Schweizer Altersvorsorge und über die Herausforderungen, denen die berufliche Vorsorge aktuell gegenübersteht.

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement steht am ersten Messetag besonders im Vordergrund

In Zusammenarbeit mit Gesundheitsförderung Schweiz findet in diesem Jahr der Tag des BGM statt. Mit einem eigenen Vortragsprogramm und einem Gesundheitsparcours regt dieser zum Lernen und Mitmachen an. Mit von der Partie sind unter anderem auch die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE, bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Krebsliga Schweiz. Die BGM-Experten stehen den Messebesuchern für Anregungen und Diskussionen  zur Verfügung.

 

Internationaler Flair am zweiten Messetag mit dem International Morning

Der 18. April steht ganz im Zeichen der Internationalisierung, denn die Globalisierung wirkt sich auch auf die Arbeitswelt aus. Firmen suchen ihre Fachkräfte nicht mehr nur im eigenen Land. Dadurch wird internationales Recruiting immer mehr zum Thema. Diesen aktuellen Entwicklungen widmet sich auch die Personal Swiss mit ihrer neuen, englischen Vortragsreihe International Morning. Experten teilen hier ihr Wissen rund um die Entwicklungen der HR-Branche, vor allem im Hinblick auf den internationalen Vergleich.

 

So wird im Vortrag «Flexibilisierte Arbeitswelt: Wer rekrutiert in Zukunft?» von fünf Experten der Unternehmen Randstad, Hays, Careerplus, mein job zürich und Swissstaffing über die Herausforderungen referiert, die Digitalisierung, Roboterisierung und Big Data für das Recruiting bedeuten. Dabei gehen sie auf die internationalen Standards des Recruitings ein und resümieren, wo die Schweiz im internationalen Vergleich steht. Mit einem ganz anderen, aber auch wichtigen Thema, befasst sich Annika Mansson, Gründerin von Happy at Work. Sie erklärt in ihrem Vortrag «Why happiness at work matters - and what to do about it», wie «happy workplaces» und Produktivität im Arbeitsalltag zusammenhängen.

 

Weitere Programmpunkte, die komplette Ausstellerliste sowie die Besucherregistrierung sind unter www.personal-swiss.ch zu finden.


Personal Swiss



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an