Donnerstag, 14. Juni 2018 | 11:21

Mediation in einer Zeit der Umbrüche und des Wandels

Zweitägiger SDM-Kongress erstmals in der Zentralschweiz.

11. Schweizerischer Kongress der Mediation SDM (Foto: Pixabay)
11. Schweizerischer Kongress der Mediation SDM (Foto: Pixabay)

Am 15./16. Juni 2018 führt der Schweizerische Dachverband Mediation SDM an der Hochschule Luzern (Wirtschaft) und an der Universität Luzern den alle zwei Jahre stattfindenden SDM-Kongress durch. Erstmals fanden diese für Mediatorinnen und Mediatoren aus der ganzen Schweiz organisierten Weiterbildungstage im Jahr 2000 statt. Sie vermitteln Begegnungen, Impulse und Erfahrungsaustausch mit Blick auf die Stärkung der Rolle von Mediation und mediativem Handeln in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

 

Im Wissen um die lange Tradition der Vermittlung und Guten Dienste der Schweiz gewährleistet der Schweizerische Dachverband Mediation SDM zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen und den ihm angeschlossenen Ausbildungsinstituten die für professionelle Arbeit in der Mediation erforderlichen Rahmenbedingungen. Der SDM vereint Mediationsorganisationen aus der ganzen Schweiz mit derzeit über 1'500 Mediatorinnen und Mediatoren.

 

Mediation auch in Behörden

Der 11. Schweizerische Kongress der Mediation SDM-FSM legt den Fokus auf «Mediation und Behörden». Mit Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland wird reflektiert und diskutiert, wie in diesen Bereichen das Bewusstsein für Möglichkeiten und Grenzen von Mediation geschärft werden kann. So ist der SDM-Kongress wie in früheren Jahren einerseits Fortbildung für Mediatorinnen und Mediatoren; anderseits bietet er einen Rahmen, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen, sowie auf verschiedenen Ebenen die Zusammenarbeit zu stärken.

 

Gemeinsam mehr bewirken

Dem gleichen Zweck dient das Projekt «Mediation Schweiz»: Es ist keine neue Organisation, sondern eine Leitidee, eine Haltung, ein Engagement mit landesweiter Vernetzung und damit auch gesamtschweizerischer Bündelung der Kräfte von Personen und Organisationen, die im Bereich der Mediation tätig sind. Ihr Handeln soll sich persönlich und auch institutionell an wesentlichen Prinzipien der Mediation orientieren (z.B. Menschenwürde, Autonomie, Freiwilligkeit, Ergebnis-offenheit). Der SDM ist gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen bezüglich «Mediation Schweiz» auf guten Wegen. Die Umsetzung des Projekts erfolgt schrittweise bis Ende 2020.

 

Internationaler Tag der Mediation

Um in einer Zeit der Umbrüche und des schnellen Wandels auf Möglichkeiten von mediativem Handeln in Konflikten aufmerksam zu machen, ist vor einigen Jahren auch der «Internationale Tag der Mediation» (18. Juni) geschaffen worden. An diesem Tag finden jeweils an verschiedenen Orten auch in der Schweiz von SDM-Mitgliedsorganisationen organisierte öffentliche Anlässe statt.


Schweizerischer Dachverband Mediation SDM



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an