Montag, 12. Juni 2017 | 14:10

Keine neuen Arbeitsformen ohne Berücksichtigung der limbischen Bedürfnisse

Digitalisierung und neue Arbeitsformen werden heute breit diskutiert.

Dr. J.M. Kobi
Dr. J.M. Kobi

1. Leistung und Innovation gibt es nur auf der Grundlage von Sicherheit und Verbundenheit

In meinem Buch zu den «neuen Prämissen in Führung und Human Resources-Management» habe ich ein einfaches limbisches Modell mit den Polen Sicherheit, Verbundenheit, Leistung und Lernen vorgestellt (siehe Abbildung 1). Diese vier unbewussten Grundbedürfnisse sind die wesentlichen Treiber menschlichen Handelns. Am stärksten ausgeprägt ist die Sicherheit, gefolgt von Leistung und Verbundenheit, am schwächsten das Lernen, das aber aufholt. Im Zweifel behält das Sicherheitsdenken die Oberhand.

 

Den gesamten Artikel mit allen Abbildungen finden Sie im Anhang. 

 




Dr. J.M. Kobi, Kobi & Partner



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an